Seit 2012 vergibt das Georg-Eckert-Institut jedes Jahr den Preis Schulbuch des Jahres”. Mit dem Preis zeichnet das Institut gemeinsam mit seinen Partnern, der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und dem Didacta Verband, HerausgeberInnen und AutorInnen für die Entwicklung und Umsetzung innovativer Schulbuchkonzepte aus. 

In drei Kategorien wird je ein Titel gewürdigt, der in besonderem Maße die Anforderungen an ein zeitgemäßes Lehrwerk erfüllt, Mut zu inhaltlichen, didaktisch-methodischen sowie gestalterischen Innovationen zeigt und die Herausforderungen von Bildungsstandards und kompetenzorientiertem Lernen aufnimmt. 2018 wurde erstmals ein digitales Schulbuch “mBook Geschichte” – Geschichtsbuch für die Sekundarstufe I an Gymnasien, herausgegeben von Florian Sochatzy und Marcus Ventzke – in der Kategorie “Gesellschaft” mit dem ersten Platz ausgezeichnet.

Weitere Informationen zum Buch finden sich unter https://mbook.schule/digitale-schulbuecher/

Wer gerne mal ohne Registrierung im digitalen Schulbuch schmökern möchte, kann ein Demokapitel kostenlos nutzen unter https://mbook.schule/index.php?id=65

Dort kann man dann auch die interaktiven Möglichkeiten des digitalen Buches nutzen, bspw. das Anheften eigener Notizen oder das farbliche Hervorheben von Textpassagen.