Bestandsaufnahme

Einführung (1 von 3)

Viele Unternehmen und Organisationen wollen Veränderungen in ihrer Organisation einleiten (z.B. “going digital”, mehr Inklusion etc.) und definieren dazu konkrete Ziele, um sich dann auf den Weg zu machen. Doch bevor dieser Weg definiert werden kann, muss man genau wissen, wo die Organisation derzeit steht. Diese Orientierung, d.h. die Festlegung des Ausgangspunktes für einen Veränderungsprozess, wird als Bestandsaufnahme bezeichnet.

Diese Bestandsaufnahme ist daher auch im Rahmen von digitalen Transformationsprozessen in Unternehmen und Organisationen unerlässlich. Alle relevanten Aspekte, die diesen Veränderungsprozess beeinflussen, müssen gesammelt und zusammengeführt werden, bevor Ziele definiert werden können und der Transformationsprozess eingeleitet werden kann.

Wen soll man in die Bestandsaufnahme einbeziehen?

Die Zielgruppe des vorliegenden Instruments besteht aus Fachleuten, die benachteiligte Jugendliche und Erwachsene (insbesondere Menschen mit Behinderungen) in verschiedenen Phasen eines Qualifizierungs- und Vermittlungsprozesses begleiten und unterstützen. Das Ziel ist es, diese Fachkräfte mit den digitalen Fähigkeiten auszustatten, die sie benötigen, um sowohl die Qualität ihrer Arbeit zu verbessern als auch ihre Kunden zu befähigen, damit sie besser auf das Arbeitsleben vorbereitet sind. Es reicht jedoch nicht aus, sich nur auf diese Zielgruppe zu konzentrieren, denn die Organisation, in der sie arbeiten, besteht auch aus anderen Mitarbeitenden, die berücksichtigt werden müssen, wenn Veränderungsprozesse erfolgreich umgesetzt werden sollen. Auch das Verwaltungs- und Managementpersonal solcher Organisationen muss einbezogen werden, da sie integrale Bestandteile der Organisationsstruktur sind und ebenfalls zur digitalen Reife einer Organisation beitragen.

Das Projekt BELVEDERE, in dessen Rahmen diese Ergebnisse entwickelt wurden, wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die im Rahmen des Projekts erstellten Ergebnisse wurden unter der Creative Commons-Lizenz CCBY-SA 4.0 lizensiert und zur Verfügung gestellt, entsprechend auch die hier genutzte Adaption. Mehr Informationen